20.02.02 14:07 Uhr
 210
 

Internet-Videothek muss schließen

Die erste Internet-Videothek in Taiwan, 'Movie88', muss seine virtuellen Pforten schließen: Es wurden ihr förmlich die Leitungen gekappt.

Das wundert kaum: Rechteinhaber haben mit Hilfe der taiwanesischen Behörden die Schließung der Netz-Videothek erreicht. So konnten Urheber-Verletzungen von US-Filmproduzenten verfolgt werden.

Über 'Movie88' konnten Nutzer sich für etwa einen Dollar sogar aktuelle Kinofilme per Videostream anfordern. Die Movie88-Macher sind sich hingegen keiner Schuld bewusst: Niemand hätte sie über ihre Illegalität informiert.


WebReporter: jeanpierre2929
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Video, Videothek
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?