20.02.02 13:39 Uhr
 347
 

Schröders Wahlversprechen: Verbrechen bekämpft - Rechte eingeschränkt

Der Spiegel geht in seiner Serie um die 9 Wahlversprechen des Kanzlers von 1998 nun auf das Ziel ein, Verbrechen und Schwarzarbeit wirkungsvoll einzudämmen. Dabei muss Schröder und Innenminister Schily ein gewisser Erfolg bescheinigt werden.

Spätestens seit den Terroranschlägen in den USA wurden tiefgreifende Gesetze zur Verbrechensbekämpfung verabschiedet - die allerdings auf Kosten der Demokratie und der Bürgerrechte gehen und den Weg hin zur Überwachung der Bürger öffnen.

Überraschend wurden alle Aktionen durch den Koalitionspartner Bündnis90/Die Grünen gestützt. Um auch noch gegen die Schwarzarbeit vorzugehen, wird in aller letzte Minute noch ein Gesetz zu dessen Bekämpfung verabschiedet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Verbrechen, Wahlversprechen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump erlaubt umstrittenen Waffenexport nach Bahrain
Frauke Petry erwägt nach internen Anfeindungen einen Rückzug aus der AfD
USA: Petition verlangt, dass Melania Trump ins Weiße Haus einzieht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?