20.02.02 13:44 Uhr
 275
 

Microsoft nimmt erstmals zu 'Open Source' Stellung

Der weltgrößte Software-Hersteller 'Microsoft setzt sich nun erstmals mit dem Thema einer Veröffentlichung des 'Open Source' auseinander, was man bislang bei der Softwarefirma als schlechte Methode beurteilte.

Bei 'Open Source' geht es um, die Publikmachung des Quelltextes, nachdem ein bestimmtes Programm, in diesem Falle ein Betriebssystem programmiert wurde. Microsoft äußert sich nun erstmals hierzu in einem sachlich ausformulierten Dokument.

Microsoft ist der Auffassung, dass seine Software-Benutzer bei potentiellen Sicherheitslücken und -problemen umgehend technische Hilfe erhalten sollen. Einen Einblick in den C-Quelltext wird es, laut Microsoft, wohl aber auch zukünftig nicht geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Open Source
Quelle: www.heise.de


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?