20.02.02 11:58 Uhr
 47
 

Schröders Wahlversprechen: Bildungsland Deutschland in Nöten

Der Spiegel geht in seiner Serie über die 9 Wahlversprechen Schröders 1998 nun auf die versprochene Verdoppelung des Bildungsetats ein und gibt eine durchwachsene Bilanz über die Leistungen der Bundesregierung und der Bildungsministerin Bulmahn ab.

Es wurden unter anderem durch Einnahmen aus UMTS tatsächlich Investitionen in Genom-Forschung und andere Bildungszweige gemacht, die von Schröder versprochene Verdoppelung des Bildungsetats wurde aber bei Weitem verfehlt.

Die Situation an den Hochschulen hat sich nicht wesentlich verbessert. Besonders die Einführung der Studiengebühren bereitet Rot-Grün Schwierigkeiten, da dieses Thema in der Regierung und den Ländern stark umstritten ist.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Bildung, Wahlversprechen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?