20.02.02 11:56 Uhr
 24
 

Spanischer Weltmeister im Kick-Boxing gesteht Drogenhandel

Palma de Mallorca: Gestern musste sich der amtierende Weltmeister im Kick-Boxing (Kategorie Halbschwergewicht), der Spanier Juan Garcia Campos, wegen Drogenhandels vor Gericht verantworten.

In der gestrigen Anhörung gestand der Angeklagte mit Ecstasy gehandelt zu haben und akzeptierte die von der Staatsanwaltschaft geforderte Haftstrafe von vier Jahren.

Juan Garcia Campos war gemeinsam mit sieben weiteren Personen verhaftet worden, 2.500 Ecstasy fand die Polizei bei einer anschließenden Hausdurchsuchung. Erst im Dezember hatte der Sportler seinen Weltmeistertitel errungen.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Weltmeister, Kick
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?