20.02.02 08:22 Uhr
 245
 

Drei geständige Mörder entlassen, weil U-Haft zu lang war

3 Mordverdächtige sind aus dem Gefängnis entlassen worden, weil die Staatsanwaltschaft offenbar zu langsam war. 6 Monate saßen die Angeklagten in U-Haft. Sie hatten gestanden, einen Bekannten enthauptet zu haben.

Das OLG Hamm hob nun die U-Haft auf, weil ein triftiger Grund vorliegen muss, um die U-Haft über 6 Monate hinaus zu verlängern. Der Fall wurde 'Nicht mit der in Haftsachen gebotenen besonderen Beschleunigung' bearbeitet, urteilte das OLG in seiner Begründung.

NRW-Justizminister Dieckmann will der Sache nun auf den Grund gehen.


WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Mörder, U-Haft
Quelle: online.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abtreibungsgegner zeigen Ärztin wegen "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche an
Stichproben-Kontrollen an Flughäfen - 1000 illegale Einreisen aus Griechenland
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abtreibungsgegner zeigen Ärztin wegen "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche an
Erfolgsserie "Stranger Things" beruht auf Verschwörungstheorie über echten Ort
Iran soll für "Game of Thrones"-Hack verantwortlich sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?