20.02.02 07:45 Uhr
 1.209
 

Erste Präsentation von Peek-A-Booty - Erste Version für WindowsXP

Die bekannte Hackergruppe cDC 'Cult of the Dead Cow' hat jetzt endlich das mit Spannung erwartete Anonymisierungstool Peek-A-Booty auf der CodeCon in San Francisco vorgestellt.

Wie SSN bereits berichtete, entsteht durch das Tool eine Art Peer-to-Peer Netz unter Usern. Sollte eine IP bei einer Adresse gesperrt sein, kann der User über einen Proxy trotzdem die Seite erreichen. Die Daten werden dabei mit SSl geschickt.

Eine erste Demo-Version lief unter WindowsXP, obwohl der Hauptteil in Unix Code geschrieben wurde. Portierung auf andere Systeme ist geplant. Derzeit kann man das Programm noch nicht donwloaden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Version, Präsentation
Quelle: www.prolinux.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?