20.02.02 06:27 Uhr
 16
 

Spiegel Online trotz wachsender Zugriffszahlen mit Verlusten

Der Internetableger der Zeitschrift Spiegel hat ca. 92 Millionen Zugriffe pro Monat auf seinen Webseiten ist damit seiner Konkurrenz weit voraus.

Trotzdem wird mit einem Minus von etwa 3 Millionen Euro für 2002 gerechnet.
Der Grund ist dass die Werbeeinnahmen um 10% gesunken sind, anstatt wie geplant um rund 70% zu steigen.


WebReporter: Spirit_07
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Verlust, Spiegel, Zugriff
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?