19.02.02 22:06 Uhr
 36
 

Statt Asche der Verstorbenen Zement in die Urnen gefüllt

In einem Krematorium in Georgia wurden offenbar die Leichen nicht verbrannt. In Neun von 51 Urnen wurde ein Zementpulver gefunden, das Asche ähnlich sieht.

Dies teilte der zuständige Gerichtsmediziner mit. 139 teilweise verweste Leichen wurden in der Umgebung des Krematoriums gefunden.

27 Tote wurden bisher identifiziert, allerdings wurden auch Leichen gefunden, die schon 15 Jahre tot sind. Hier ist es noch nicht gelungen, die Namen der Toten zu identifizieren. Klagen gegen den Krematoriumsbetreiber wurden bereits eingereicht. Seit Montag ist er auch nicht mehr auf freiem Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baggira
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Asche, Verstorbene, Zement
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?