19.02.02 20:46 Uhr
 25
 

Lift war defekt: 24 Skiurlauber mussten mit Helikopter gerettet werden

Ein Getriebeschaden eines Sesselliftes versetzte mehrere Skifahrer im Ötztal/Tirol in Angst und Schrecken. In ca. 3.000 Meter Höhe waren viele Skifahrer bei windigen und eiskalten -7 °C im Skilift gefangen.

Da die Reparatur zu lange gedauert hätte, mussten einige Skitouristen abgeseilt werden. Bei 24 Skifahrern war dies nicht möglich, weil sie bis zu 20 Meter über dem Schneeboden hängten.

Sie mussten mit einem Rettungshubschrauber aus der misslichen Lage befreit werden.


WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: 24, Helikopter, Lift, Skiurlaub
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Kraftklub-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?