19.02.02 18:54 Uhr
 5
 

Walter Hewlett bringt gute Argumente gegen Compaq-Fusion

Walter Hewlett, der Sohn des Firmengründers des Computerherstellers Hewlett-Packard, sagte heute, dass die Hewlett-Packard Aktie fast doppelt so viel wert sein könnte, wenn die Fusion mit Compaq abgesagt werden würde. Er rechnet damit, dass eine Aktie rund 34-37 Dollar wert wäre. Momentan liegt der Kurs bei 20,08 Dollar.

Hewlett begründet seine Annahme damit, dass sich die Gewinnmarge im Jahr 2003 auf 8,4 Prozent verdoppeln würde, wenn sich HP auf das sehr profitable Druckergeschäft konzentriere. Dann könnte das Unternehmen einen Gewinn von 4,1 Mrd. Dollar erreichen.

'Jeder Aktionär hat die Wahl. Wer sich für Shareholder Value entscheidet, sollte gegen die Fusion stimmen,' so Hewlett.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fusion
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?