19.02.02 13:50 Uhr
 411
 

Internetseite über Zensur im Film muss schließen - Betreiber vor Gericht

Die Internet-Seite 'Schnittberichte.de' muss aus dem Netz genommen werden. Die Seite, die sich mit Zensur und Schnitten in Filmen befasste, wurde wegen Gewaltverherrlichung geschlossen.

Die Betreiber wurden deswegen sogar angeklagt. Auf der Seite wurde detailiert über Cuts und Schnitte in Filmen berichtet. Dabei wurden nicht nur Horrorstreifen unter die Lupe genommen.

Auch Klassiker des Kinderfilms wie z.B. Dumbo oder Tarzan wurden geschnitten. Dies berichteten die Betreiber auf ihrer Seite. Der Zugang der Seite war durch einen Passwortregler nur Leuten über 18 Jaren erlaubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Gericht, Film, Zensur, Betreiber
Quelle: www.more-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?