19.02.02 13:50 Uhr
 411
 

Internetseite über Zensur im Film muss schließen - Betreiber vor Gericht

Die Internet-Seite 'Schnittberichte.de' muss aus dem Netz genommen werden. Die Seite, die sich mit Zensur und Schnitten in Filmen befasste, wurde wegen Gewaltverherrlichung geschlossen.

Die Betreiber wurden deswegen sogar angeklagt. Auf der Seite wurde detailiert über Cuts und Schnitte in Filmen berichtet. Dabei wurden nicht nur Horrorstreifen unter die Lupe genommen.

Auch Klassiker des Kinderfilms wie z.B. Dumbo oder Tarzan wurden geschnitten. Dies berichteten die Betreiber auf ihrer Seite. Der Zugang der Seite war durch einen Passwortregler nur Leuten über 18 Jaren erlaubt.


WebReporter: tdiesing
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Gericht, Film, Zensur, Betreiber
Quelle: www.more-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?