19.02.02 13:50 Uhr
 411
 

Internetseite über Zensur im Film muss schließen - Betreiber vor Gericht

Die Internet-Seite 'Schnittberichte.de' muss aus dem Netz genommen werden. Die Seite, die sich mit Zensur und Schnitten in Filmen befasste, wurde wegen Gewaltverherrlichung geschlossen.

Die Betreiber wurden deswegen sogar angeklagt. Auf der Seite wurde detailiert über Cuts und Schnitte in Filmen berichtet. Dabei wurden nicht nur Horrorstreifen unter die Lupe genommen.

Auch Klassiker des Kinderfilms wie z.B. Dumbo oder Tarzan wurden geschnitten. Dies berichteten die Betreiber auf ihrer Seite. Der Zugang der Seite war durch einen Passwortregler nur Leuten über 18 Jaren erlaubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Gericht, Film, Zensur, Betreiber
Quelle: www.more-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker
Neues "Star Wars"-Spiel hat weibliche Protagonistin, was viele Sexisten ärgert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?