19.02.02 12:17 Uhr
 135
 

AIDS könnte mit Krebsmedikament bekämpft werden

Bei Tests entdeckten Forscher, dass die Gd-Tex die mit dem HI-Virus infizierte weiße Blutzellen attackiert. Mit dieser Erkenntnis könnte zumindest ein Teil-Durchbruch im Kampf gegen die Immunschwächekrankheit AIDS gelungen sein.

Bei Versuchen mit dem Krebsmedikament stellten die Wissenschaftler fest, dass bereits mit dem HI-Virus infizierte Zellen abgetötet wurden, nachdem Gd-Tex (Motexafin gadolinium) verabreicht wurde.

Vor zu hohen Erwartungen wird allerdings gewarnt: Es ist unklar, welche Folgen das auf den menschlichen Organismus haben könnte, erklären Leonhard und Leonore Herzenberg, Chefs des Stanford-Studenten Omar Perez, der auf diese Erkenntnis stieß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis
Test: Fast alle schwarzen Teesorten fallen wegen Pestiziden durch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hanau:85-Jähriger auf Hauptfriedhof überfallen und beraubt
EU-Naturschutz brutal: Zoo schlachtet chinesische Kleinhirsche
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet", Geschäftsführer entmachtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?