19.02.02 11:53 Uhr
 1
 

General Motors will Daewoo-Abkommen bis April erreichen

Die General Motors Corp. strebt ein Übernahmeabkommen für Teile des insolventen südkoreanischen Autobauers Daewoo Motor Co. für spätestens April an, um die Transaktion noch im dritten Quartal abzuschließen, so Fritz Henderson, Vice President of Asia-Pacific.

Henderson zufolge muss noch geklärt werden, welche Übersee-Aktivitäten General Motors übernimmt. Zudem geht es um Klagen gegen Daewoo, Arbeitsabkommen, Lieferverträge mit nicht übernommenen Daewoo-Geschäftsbereichen sowie komplexe Entschädigungsforderungen.

Ursprünglich wollte der weltgrößte Automobilkonzern bis Ende 2001 ein Abkommen erzielen, nachdem er letzten September ein Einverständnismemorandum unterzeichnet hat, das die Übernahme zweier koreanischer Werke sowie von Fabriken in Ägypten und Vietnam für 400 Mio. Dollar vorsah.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Motor, General, General Motors, Abkommen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?