19.02.02 11:14 Uhr
 83
 

CDU-Ministerpräsident Koch will in China über Menschenrechte sprechen

Für Hessens CDU-Ministerpräsident Koch steht in Kürze eine China-Reise auf dem Programm, auf der er über den Transrapid und im Speziellen über den Wirtschaftsstandort seines Bundeslandes sprechen will. Ebenfalls spricht er die Menschenrechte China an.

Hessens Regierungspräsidenten Metz verteidigt das Vorhaben seines Ministerpräsidenten, der über die Menschenrechte in China sprechen will. Seit Jahren schon setzt sich Koch für die Rechte der Tibeter ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Mensch, CDU, Minister, Ministerpräsident, Koch, Menschenrecht
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marokko sperrt sich weiter gegen die Rücknahme ausreisepflichtiger Landsleute
USA: Weiterer Punkt von Donald Trumps Einreisedekret richterlich gestoppt
2017 bisher schon >1000 Migranten/Flüchtlinge auf dem Mittelmeer ertrunken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Oktoberfest: Drei von vier Biertrinkern bekommen Herzrhythmusstörungen
Fußball: Eintracht Frankfurt steht im DFB-Pokalfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?