19.02.02 09:40 Uhr
 77
 

Die "jüngste" Stadt in Ostwestfalen

Das Durchschnittssalter in Enger, der Widukindstadt, liegt bei ungefähr 40 Jahren. Vergleichbar nur noch mit dem im Wiehengebirge liegendem Rödinghausen.

Allerdings ist ein Anstieg des Lebensalters zwischen 1980 und 2000 zu verzeichnen. Vielleicht liegt es an der regen Besiedelung dieser Region durch junge Familien.

In der ostwestfälischen Metropole liegt der Durchschnitt bei 42 Lebensjahren.


ANZEIGE  
WebReporter: haluetti
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Stadt
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?