19.02.02 09:19 Uhr
 2.956
 

Telefonsex-Anbieter mit neuer Masche - RegTP machtlos

Um 0190-Nummern zum Beispiel am Arbeitsplatz umgehen zu können, haben sich verschiedene Telefonsex-Anbieter jetzt einen neuen Vertriebskanal ausgedacht.

Sie lassen sich eine Auskunfts-Nummer geben. So erscheint auf den Telefonrechnungen nicht 0190 als Nummer sondern 11-8-xx als Nummer. Unter diesen Nummern sind normalerweise Telefonauskunft-Unternehmen erreichbar.

Der Sprecher der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP), Harald Dörr, meinte, dass die RegTP machtlos ist, solange diese Firmen auch >normale< Telefonauskünfte geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telefon, Anbieter, Telefonsex
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?