19.02.02 01:00 Uhr
 19
 

EnBW erster nationaler Sponsor der Fußball WM 2006 in Deutschland

Der Kaiser Franz hat es mal wieder geschafft - Die Mutter seines 'Arbeitgebers' Yello-Strom ist nun Nummer zehn im Bunde der WM Sponsoren. Deutschland ist damit so früh mit den Sponsoren-Verträgen zugange wie kein WM-Land zuvor.

Adidas, Anheuser Busch, Avaya, Coca Cola, Deutsche Telekom, Gilette, McDonald´s, Toshiba und Yahoo sind die Sponsoren, mit denen die FiFa direkt Verträge ausgehandelt hat. Daher darf kein Konkurrent der genannten als Sponsor bei der WM dabei sein.

Bayer und Deutsche Bahn - das sind die lokalen Sponsoren-Top-Favoriten. SAP die Deutsche Post und eine nicht näher benannte Großbank sind ebenfalls im Gespräch. DaimlerChrysler muss jedoch warten ob Hyundai sein Sponsoring aufrecht erhalten will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dukeofsoest
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, Deutschland, Deutsch, WM, Sponsor
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lübeck: Verletzte nach Schlägerei vor einem Boxstudio
Kundgebung gegen GEZ
Heikendorf: Sportverein bläst AfD-Werbetreffen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?