18.02.02 22:12 Uhr
 66
 

Justizminister begeht Fahrerflucht

Ein Berliner Arzt hat den niedersächsischen Innenminister wegen Fahrerflucht angezeigt. Der Minister hatte während eines Einparkmanövers in einen Parkplatz am Heiligen Abend vergangenen Jahres den PKW eines Arztes touchiert.

Obwohl Innenminister Pfeiffer vor Ort keinen Schaden entdecken konnte, ist eine Schraube des Nummernschildes beschädigt worden. Pfeiffer nahm Kontakt zum Halter auf und sicherte zu, die Bagatelle zu begleichen.

Schliesslich wurde der Schaden mit 1100 Euro festgelegt - was dem Minister zu hoch erschien. Der geschädigte Arzt nahm sich jetzt einen Anwalt, der umgehend Anzeige erstattete - obwohl die Innenbehörde die Rechnung sofort zahlen will.


WebReporter: jeanpierre2929
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fahrer, Justiz, Justizminister, Fahrerflucht
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?