18.02.02 20:42 Uhr
 149
 

Das Berliner "Jüdische Museum" will einige Exponate wieder entfernen

Am morgigen Dienstag strahlt der Berliner Fernsehsender SFB1 den Beitrag 'Nicht nur der Holocaust - Das Jüdische Museum Berlin' um 22:15 Uhr aus. Darin kommt auch der jetzige Museumsdirektor Michael Blumenthal zu Wort.

Seiner Meinung nach ist das Museum zur Zeit 'zu voll gepfropft' und deshalb sollen einige weniger wichtige Ausstellungsstücke wieder in der Versenkung verschwinden.

Damit sich die Museumsbesucher dort leichter zurechtfinden, wurden bereits Wegweiser aufgestellt.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Museum, Exponat
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Jugendwort des Jahres ist "I bims"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?