18.02.02 20:42 Uhr
 149
 

Das Berliner "Jüdische Museum" will einige Exponate wieder entfernen

Am morgigen Dienstag strahlt der Berliner Fernsehsender SFB1 den Beitrag 'Nicht nur der Holocaust - Das Jüdische Museum Berlin' um 22:15 Uhr aus. Darin kommt auch der jetzige Museumsdirektor Michael Blumenthal zu Wort.

Seiner Meinung nach ist das Museum zur Zeit 'zu voll gepfropft' und deshalb sollen einige weniger wichtige Ausstellungsstücke wieder in der Versenkung verschwinden.

Damit sich die Museumsbesucher dort leichter zurechtfinden, wurden bereits Wegweiser aufgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Museum, Exponat
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?