18.02.02 20:25 Uhr
 50
 

Rohr geplatzt: Zwischenfall im Kernkraftwerk Brunsbüttel

Durch eine Störung in dem im Sicherheitsbehälter befindlichem Rohrsystem ist eine Leitung geborsten - dadurch muss das Kernkraftwerk im schleswig-holsteinischen Brunsbüttel vorübergehend abgeschaltet werden.

Radioaktivität ist nicht aufgetreten, Menschen waren zum Zeitpunkt des Störfalls nicht im unmittelbaren Bereich, heisst es aus dem Energieministerium in Kiel. Einzelheiten über das Ausmaß der Schäden konnten noch nicht bekanntgegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zwischenfall, Kernkraftwerk, Brunsbüttel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?