18.02.02 20:08 Uhr
 35
 

Frankreich: 150 Delfine gestrandet

150 Delfine sind wiedermal an der Atlantikküste von Frankreich gestrandet. Die Meeressäuger sind möglicherweise aufgrund des Gezeitenwechsels an die Küste geschwemmt worden.


Glücklicherweise konnten wenigstens 110 Delfine gerettet werden. Die Rettung kam leider für 40 zu spät - sie verendeten qualvoll.
Dieses Jahr strandeten schon ca. 300 Meeressäuger an der Atlantikküste.


WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frankreich, Delfin
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?