18.02.02 17:54 Uhr
 1.048
 

Eine Schule, in der Spickzettel erlaubt sind

Wovon viele Schüler schon geträumt haben, ist an einer Berliner Schule ausdrücklich erwünscht: An der Kiezschule am Prenzlauer Berg sind Spickzettel erlaubt. Dort wird nämlich seit einigen Jahren die Klippert-Lernmethode praktiziert.

Das soll selbständiges Lernen fördern und den Schüler helfen, 'lernen zu lernen'. Schließlich kommt es darauf an, was genau auf dem Spickzettel steht.
So wird früh gelehrt, wie Texte und Inhalte sinnvoll analysiert werden.

Aber auch sonst ist an der Berliner Schule vieles anders. So fördert ein Kommunikationstraining das freie Sprechen und eine Fahrrad-Werkstatt die handwerklichen Anlagen. Sogar nach der täglichen 'Regelschulzeit' steht das Haus den Schülern offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jeanpierre2929
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?