18.02.02 17:54 Uhr
 1.048
 

Eine Schule, in der Spickzettel erlaubt sind

Wovon viele Schüler schon geträumt haben, ist an einer Berliner Schule ausdrücklich erwünscht: An der Kiezschule am Prenzlauer Berg sind Spickzettel erlaubt. Dort wird nämlich seit einigen Jahren die Klippert-Lernmethode praktiziert.

Das soll selbständiges Lernen fördern und den Schüler helfen, 'lernen zu lernen'. Schließlich kommt es darauf an, was genau auf dem Spickzettel steht.
So wird früh gelehrt, wie Texte und Inhalte sinnvoll analysiert werden.

Aber auch sonst ist an der Berliner Schule vieles anders. So fördert ein Kommunikationstraining das freie Sprechen und eine Fahrrad-Werkstatt die handwerklichen Anlagen. Sogar nach der täglichen 'Regelschulzeit' steht das Haus den Schülern offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jeanpierre2929
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland Anal - Schwule Neonazis auf dem Strich
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?