18.02.02 17:17 Uhr
 13
 

Deutsche wollen NPD trotz Pannen bei Ermittlungen verbieten

Emnid befragte die Deutschen wieder einmal zu aktuellen politischen Streitthemen. Diesmal zur Frage, ob der Verbotsantrag gegen die NPD zurückgezogen werden sollte.

Die Mehrheit der Deutschen will den Antrag dennoch nicht zurückziehen. 59 Prozent sprechen sich für eine Weiterführung des Verbotsverfahrens aus.

30 Prozent sehen den Antrag als nicht gerechtfertigt an und würden ihn angesichts der Ermittlungspannen zurückziehen. Elf Prozent machten keine Angaben.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Panne, NPD, Ermittlung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?