18.02.02 17:13 Uhr
 135
 

Info: Was hat es mit der Pest auf sich

Von 1347 bis 1352 war die Pest sehr weit in Europa verbreitet. Millionen Menschen starben an dem sogenannten Schwarzen Tod. Der Grund war mangelnde Hygiene und nicht vorhandene Antibiotika.

Die letzten beiden Pestepidemien waren 1910 in der Mandschurei und 1936 auf Malta. Heutzutage gibt es sie kaum noch.
Es gibt drei verschiedene Arten von Pest: Die Beutelpest und die Lungenpest.

Es liegen nur sechs Tage zwischen Ansteckung und dem Ausbruch. Fast immer folgt der Tod. Allerdings kann man die Pest heutzutage mit genügend Antibiotika bekämpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: writinspecial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Info, Pest
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Video im Netz: Frau auf Fahrrad rächt sich für sexuelle Belästigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?