18.02.02 15:00 Uhr
 357
 

Kriminalisierung von Video- und PC-Spielen im US-Staat Georgia

Der Gesetzestext über den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor gewaltverherrlichenden Materialien im US-Bundesstaat Georgia wurde um einen Unterpunkt ergänzt.

Nach dem „Violent Video Game Protection Art“ genannten Gesetz stehen die Vermietung und der Verkauf von Video- oder PC-Games mit gewaltverherrlichenden Inhalten nun unter Strafe.

Grund ist unter anderem die immer realistischer aussehende Darstellung von Gewalt in den Games. Welche Spiele unter Strafe gestellt werden, lässt sich anhand der Alterseinstufung des Entertainment Software Rating Boards erkennen.


WebReporter: creaturedead
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Spiel, Video, PC, Staat, Krimi, Spielen
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?