18.02.02 13:44 Uhr
 66
 

Drogenaffäre bei der Polizei - 23-Jähriger legt Geständnis ab

Beim Landgericht Berlin legte ein 23-Jähriger ein Geständnis ab. Es ging um den Drogenskandal bei der Berliner Polizei. Der 23-Jährige gab an, einem Polizeibeamten 500 Ecstasy-Pillen und Marihuana gegeben zu haben.

Im Gegenzug habe er geheime Daten aus dem Polizei-Computer erhalten sowie 500 Schuss Munition. Die Ermittlungen gegen 27 Polizisten und weitere Personen wurden aufgenommen.


WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Droge, Geständnis
Quelle: www.orb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt nur eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt
(5-jähriger Bauunternehmer Richard Lugner hat nun 27 Jahre alte Freundin



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen
Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?