18.02.02 11:32 Uhr
 92
 

HIV-Epidemie im estländischen Tallinn schreckt Sextouristen nicht

Sextourismus, in Deutschland weitgehend nur bei exotischen Zielen im Gespräch, ist in Finnland nur eine kurze Seereise entfernt: Das Ziel ist das estländische Tallinn, in dem es für Finnen drei Ziele gibt: Shopping, Bars und Bordelle.

Etwa fünf Prozent der tagesreisenden Finnen, so berichten Taxifahrer, würden sich unmittelbar in eines der fünfunddreißig Bordelle fahren lassen, die im Winter geöffnet haben. Im Sommer wird die Kapazität auf das Doppelte erweitert.

Tallinn ist für Sextouristen nicht ungefährlich: 1.956 HIV-Fälle wurden im letzten Jahr neu registriert, die Dunkelziffer wird auf etwa das Doppelte geschätzt. Dennoch verlangen viele Finnen nach reichlichem Alkoholgenuss immer noch Sex ohne Kondom.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: HIV, Epidemie, Tallinn
Quelle: www.helsinki-hs.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Eltern werden immer dreister": Schüler schwänzen zu Schulende wegen Flügen
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?