18.02.02 09:58 Uhr
 352
 

Genetisch bedingte Resistenz gegen Radioaktivität entdeckt

Zwei Mikrobiologen der Louisiana State University in Baton Rouge (USA) sind bei ihren Untersuchungen auf ein Gen gestossen, das offensichtlich eine zentrale Rolle bei der Widerstandsfähigkeit gegen Radioaktivität spielt.

Das bei der Bodenmikrobe Deinococcus radiodurans selektierte Gen DR0167, trägt dabei eine Schlüsselrolle und aktiviert weitere Gene, die zu erhöhter Strahlungs- und Giftresistenz führen.

Von dieser Entdeckung verspricht man sich, eine Möglichkeit zur biologischen Reinigung radioaktiver Abfälle entwickeln zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Radio, aktiv, Radioaktivität
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
Republikanerin und Transgender Caitlyn Jenner nennt Trump-Erlass "Desaster"
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?