18.02.02 08:44 Uhr
 2
 

D.Logistics: Vorläufiges EBIT und EBITA 2001 unter Erwartungen

Die D.Logistics AG konnte im Geschäftsjahr 2001 nach vorläufigen Zahlen ein EBIT von 0-4 Mio. Euro erzielen. Das EBITA erreichte voraussichtlich rund 20-24 Mio. Euro nach 25 Mio. Euro in 2000. Für die deutlich unter den Erwartungen liegende Entwicklung sind normale Firmenwertabschreibungen von rund 12 Mio. Euro sowie außerordentliche Firmenwertabschreibungen von rund 7 Mio. Euro verantwortlich.

Der neue D.Logistics-Vorstand strebt für das laufende Geschäftsjahr 2002 eine umfassende Konsolidierung der Konzernaktivitäten an. Die Restrukturierung von Organisations- und Finanzstrukturen sowie die Fokussierung auf die Kernaktivitäten werden im Vordergrund stehen. Diese Maßnahmen werden flankiert von einem am 7. Februar begonnen intensiven rechtlichen und finanziellen Due Diligence-Prozess.

Anlässlich der starken Kursbewegung der D.Logistics-Aktie am 15. Februar 2002 wird der Vorstand das Bundesaufsichtsamt für denWertpapierhandel am 18. Februar 2002 um Unterstützung bei der Aufklärung des Sachverhalts ersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 2001, Erwartung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?