18.02.02 07:15 Uhr
 136
 

52. Berlinale endete - Goldener Bär ging an Überraschungssieger

Die jetzige 52. Berlinale endete nun am Sonntag mit der Preisvergabe. Der 'Goldene Bär' ging aber nicht an den Favoriten Tom Tykwer mit seinem Film 'Heaven', mit dem die Berlinale eröffnet wurde, sondern an zwei Aussenseiter.

Sieger wurden Paul Greengrass mit seinem Film 'Bloody Sunday' und Hayao Miyazaki mit seinem Märchen-Trickfilm 'Spirited Away'. Der 'Silberne Bär' und der 'Große Preis der Jury' ging an Andreas Dresen für seinen Beitrag 'Halbe Treppe'.

Auch der Lieblingsfilm des Publikums '8 Femmes' von Fracois Ozon erhielt einen 'Silbernen Bären' für die künstlerische Leistung. Als Darsteller zeichnete man Halle Berry und Jacques Gamblin aus, den Regiepreis bekam Otar Iosseliani für 'Lundi Matin'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Überraschung, Bär
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?