18.02.02 07:10 Uhr
 28
 

Sabine Völker unter Weltrekordmarke, aber „nur“ Silber

Es war schon ein sehr guter Lauf für Sabine Völker - sie unterbot ihre eigene Weltrekordmarke mit einer Zeit von 1:13,96. Aber selbst mit so einer Leistung reichte es beim 1000 Meter Eisschnelllauf „nur“ zu Silber.


Die Goldmedaille gewann Chris Witty (USA) mit einer Zeit von 1:13,83 Minuten, diese ist dann nun auch die neue Weltrekordzeit.

Für Sabine Völker ist dies die zweite Medaille bei diesen Spielen, sie hat schon eine Bronze über 500 Meter gewinnen können.


WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Weltrekord, Silber
Quelle: www.olympia.ard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?