18.02.02 06:50 Uhr
 168
 

Computerproblem auf der ISS

Die Internationale Raumstation (ISS) konnte für sechs Stunden nicht korrekt gesteuert werden.

Das Problem konnte zum Glück gelöst werden. Schuld an dem 'Blindflug' war ein russischer Computer der für die Steuerung der Gyroskope verantwortlich ist, jedoch nach einen Neustart wieder seinen normalen Betrieb aufnahm.

Der Grund der Panne ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dArkjON
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Computer, ISS
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen