17.02.02 22:01 Uhr
 617
 

Lebensgefahr beim Baden an Floridas Stränden

Nach dem Jahr der Haiattacken auf Badende an Floridas Stränden, versetzt ein anderer Fisch die Schwimmer in Angst und Schrecken. Wie Spezialisten des 'Florida Marine Untersuchungsinstitutes' bekannt gaben, handelt es sich dabei um den Lionfish.

Einige Exemplare dieser exotischen Fischart wurden bereits gefangen. Die Fische sind zwar nur zwischen 15 und 30 cm lang, haben jedoch Stacheln, die fürchterliche Schmerzen verursachen und sogar tödlich sein können.

Normalerweise kommt der Fisch nur an den Küsten Australiens und Malaysias vor, und ist wegen seiner wunderschönen Rotfärbung bei Aquarienbesitzern beliebt. Normal ist der Fisch nicht aggressiv, sondern verteidigt sich lediglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schauwi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Leben, Florida, Baden, Lebensgefahr
Quelle: www.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?