17.02.02 20:00 Uhr
 595
 

Viagra: Die Pille ist nicht Schuld am Tod, sondern der Sex

Wieder ist ein Mann beim Sex gestorben, weil er kurz vorher Viagra genommen hat. Das Herz hat die zu große Anstrengung beim Sex nicht vertragen, aber das Potenzmittel Viagra soll nicht die größte Schuld am Tod des Mannes haben.

In einer Studie wollen Adelaide Arruda-Olson und ihre Mitarbeiter von der renommierten Mayo-Klinik herausgefunden haben, dass mehr wegen der Anstrengung beim Sex sterben.

In den USA gab es bis jetzt an die 130 Todesfälle durch das Mittel Viagra.
Zu den Risikogruppen gehören Menschen mit Bluthochdruck, mit Diabetes, Raucher, und die, die ein gewisses Lebensalter erreicht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Michi Beck
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Sex, Schuld, Pille, Viagra
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Müllabfuhr im All geplant
Forscher wollen Weltraummüll mit Greifarmen und Netzen einfangen
Tierforschung: Nacktmull kann 18 Minuten ohne Sauerstoff überleben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Fed-Cup-Team bleibt in Weltgruppe - Görges verhindert Abstieg
Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?