17.02.02 20:00 Uhr
 595
 

Viagra: Die Pille ist nicht Schuld am Tod, sondern der Sex

Wieder ist ein Mann beim Sex gestorben, weil er kurz vorher Viagra genommen hat. Das Herz hat die zu große Anstrengung beim Sex nicht vertragen, aber das Potenzmittel Viagra soll nicht die größte Schuld am Tod des Mannes haben.

In einer Studie wollen Adelaide Arruda-Olson und ihre Mitarbeiter von der renommierten Mayo-Klinik herausgefunden haben, dass mehr wegen der Anstrengung beim Sex sterben.

In den USA gab es bis jetzt an die 130 Todesfälle durch das Mittel Viagra.
Zu den Risikogruppen gehören Menschen mit Bluthochdruck, mit Diabetes, Raucher, und die, die ein gewisses Lebensalter erreicht haben.


WebReporter: Michi Beck
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Sex, Schuld, Pille, Viagra
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?