17.02.02 16:33 Uhr
 28
 

Kölns Präsident Caspers fühlt sich schuldig für die Misere

Der Präsident vom 1.FC Köln Caspers fühlt sich schuldig für die Krise des 1.FC Köln. Vor drei Wochen wurde Trainer Ewald Lienen gefeuert in der Hoffnung, dass Köln besser wird.

Caspers meinte zur 'Welt am Sonntag':
'Der rapide Verfall der Mannschaft hat mich kalt erwischt. Dass es trotz der Neueinkäufe im November so steil bergab ging, habe ich nicht erwartet.'

Er meinte auch, dass er nicht wüsste, wie die Spieler mit dem Trainer zurecht kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bochum-Fan
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Präsident
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?