17.02.02 15:33 Uhr
 50
 

Parkinson erstmals bei Tieren gestoppt

Bei einer Fruchtfliege, der ein entsprechendes, menschliches Gen eingepflanzt wurde, konnte erstmals unter Hinzunahme eines weiteren, aktiven, menschlichen Gens, Parkinson komplett gestoppt werden.

Nun hofft man die Ergebnisse auch auf den Menschen übertragen zu können. Sollte es gelingen, beim Menschen die Anregung zur Produktion der oben erwähnten, aktiven Gene (Hitze-Schock-Protein) zu geben, so wäre dies ein riesiger Fortschritt.


WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tier, Parkinson
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?