17.02.02 15:33 Uhr
 50
 

Parkinson erstmals bei Tieren gestoppt

Bei einer Fruchtfliege, der ein entsprechendes, menschliches Gen eingepflanzt wurde, konnte erstmals unter Hinzunahme eines weiteren, aktiven, menschlichen Gens, Parkinson komplett gestoppt werden.

Nun hofft man die Ergebnisse auch auf den Menschen übertragen zu können. Sollte es gelingen, beim Menschen die Anregung zur Produktion der oben erwähnten, aktiven Gene (Hitze-Schock-Protein) zu geben, so wäre dies ein riesiger Fortschritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tier, Parkinson
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: 21-Jährige erschoss 63-jährigen Ehemann - Elf Jahre Haft
BUND geht gegen Dieselautos vor
Prozess "Gruppe Freital": Morddrohungen gegen 19-jährigen Angeklagten in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?