17.02.02 15:21 Uhr
 157
 

Papst Pius XI. soll selig gesprochen werden

Der Vatikan will Anfang des nächsten Jahres seine Archive aus der Pontifikalzeit von Papst Pius XI. öffnen (SSN berichtete) und zwar für den Zeitraum von 1922 bis 1939. Papst Pius XI. wird kritisch gesehen, da er wenig gegen die Judenverfolgungen tat.

Mit der Archiv-Öffnung will der Vatikan inhaltlich falsche 'Ungerechtigkeiten' über ihn aus der Welt räumen, denn man will Papst Pius XI. selig sprechen.

Das Material soll auch den nachfolgenden Papst Pius XII. entlasten, der bis 1958 im Amt war.

Schon seit Jahren fordert man die Veröffentlichung des gesamten Materials bis 1958, doch der Vatikan gab bislang nur 'tröpfchenweise' die Dokumente frei. Da sie vorher vom Vatikan gesichtet werden, ist unklar, was 'unter den Tisch fällt'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Pius
Quelle: www2.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben
Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo: Retro-Konsole SNES Mini soll jetzt schon ausverkauft sein
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?