17.02.02 12:26 Uhr
 18
 

Max-Ernst-Museum wird konkret

Das geplante Ernst-Max-Museum in Brühl bei Köln nimmt konkrete Züge an.
Letztes Jahr wurde eigens dafür eine Stiftung gegründet, die im wesentlichen von der Stadt Brühl, der Kreissparkasse und dem Landschaftsverband Rheinland getragen wird.

Jetzt kaufte die Kreissparkasse mehrere Zeichnungen und Skulpturen des gebürtigen Brühler Künstlers an, der zu den rheinischen Expressionisten zählt.


WebReporter: delerium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?