17.02.02 10:06 Uhr
 40
 

Sicherheitsloch in Visual Studio NET wird dementiert

Ein Microsoft Entwickler dementiert, dass der Schutz vor 'Buffer Overflows' in dem neuen Visual Studio NET eine Sicherheitslücke darstelle.

Wie sternshortnews berichtete, ist es möglich den Schutzmechanismus (der vor Buffer Overflows schützen soll) durch einen Buffer overflow auszuhebeln.

Laut Enwickler Brandon Bray sei der Schutzmechanismus keine Sicherheitslücke, sondern würde es den Angreifern erschweren Programme anzugreifen, die anfällig für Buffer Overflow Angriffe seien.


WebReporter: Setec
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Sicherheitslücke, Studio
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix plant Reboot von Zeichentrick-Kult "She-Ra"
Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?