17.02.02 10:05 Uhr
 1.800
 

80 Leichen verwesten hinter Krematorium - weil der Ofen kaputt war

Im US-Bundesstaat Georgia hat die Polizei 80 Leichen gefunden, die hinter einem Krematorium verwesten. Der Betreiber hatte jahrelang keine Leichen verbrannt, weil sein Ofen kaputt war. Von den 80 Leichen sind gerade 13 identifiziert worden.

Die Polizei geht davon aus, dass die Leichen teilweise seit zehn Jahren hinter dem Krematorium lagen. Ein Gerichtsmediziner verglich den Fundort mit einem Horrofilm: 'Der schlimmste Horrorfilm, den ich je gesehen hab - zehn Mal schlimmer!'

Der Krematoriumsbetreiber hatte offenbar jahrelang Angehörigen Holzkohle, statt der Asche ihrer Verstorbenen gegeben. Der Schwindel flog auf, als eine Spaziergängerin einen Schädel entdeckte. Einige Leichen sollen schon auf Friedhöfen gelegen haben.


WebReporter: Jack-Report
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Ofen, Krematorium
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?