17.02.02 08:47 Uhr
 8
 

Lästiges Chlor im Arnsdorfer Trinkwasser - es wird bald besser

Alles, was mit Wasser in Zusammenhang gebracht wird, schmeckt nach Chlor. Arnsdorfer Bürger haben nachgefragt und erfuhren, dass das Trinkwassernetz dieser Region mit Keimen belastet war.

Seit einem halben Jahr verwenden die Familien nur noch Mineralwasser, da das Leitungswasser dauergechlort wird. Allerdings sei die zulässige Schwelle niemals überschritten worden.

Jetzt wird noch der Hochmelder gespült und gereinigt, dann kann Ende des Monats die Chlorbeigabe beendet werden. Die Entscheidung darüber treffen aber die Kontrolleure.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Chlor
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg:Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt
Indien: Frau ohne Hände sollte Rente wegen fehlendem Fingerabdruck verlieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?