17.02.02 08:01 Uhr
 69
 

Zustimmung zur Fusion zum drittgrößten Energiekonzern Europas erfolgt

Die Bundesregierung hat nach der Europäischen Kommission der Fusion der Energieunternehmen Berliner Bewag, Hamburgischen Electricitäts-Werke sowie den ostdeutschen Unternehmen Veag und Laubag zum drittgrößten europäischen Energiekonzern zugestimmt.

Das Unternehmen heißt 'Vattenfall Europe' und gehört mehrheitlich zum schwedischen Konzern Vattenfall, der schon jetzt in Nordeuropa und Polen aktiv ist. Die Fusion wurde an bestimmte Forderungen der Bundesregierung geknüpft.

Vattenfall muß bis 2005 insgesamt 500 Auszubildende einstellen und bis 2011 jedes Jahr 50 Terawattstunden Energie abnehmen, wodurch die ostdeutsche Braunkohleindustrie bis auf weiteres gesichert ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Energie, Fusion, Zustimmung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?