17.02.02 01:04 Uhr
 58
 

Der plaudernde Verfassungsschützer Helmut Roewer

Da wurden selbst müde Juristen wach: Der suspendierte Leiter des Verfassungsschutzes in Thüringen plauderte aus dem konspirativen Leben. So konnte man erfahren, wie Geheime an Aufträge kommen und diese erledigen.

Demnach wurde weniger parlamentarisch kontrolliert, sondern Aufträge persönlich 'in Gesprächen' vergeben. Das wäre jedoch ein Verstoss gegen geltendes Recht - und würde besonders den Untersuchungsausschuss 3/3 des Thüringer Landtages interessieren.

Dieser versucht nämlich die Frage zu beantworten, ob Innenminister Köckert (CDU) dem obersten Geheimen 2001 den Auftrage erteilte, zwei Kommunalpolitiker zu überwachen - und somit die Behörde mißbrauchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jeanpierre2929
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verfassung
Quelle: www.tlz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?