16.02.02 22:38 Uhr
 47
 

3 Schüler beim Graffiti-Sprayen (10.000€ Schaden) verhaftet

Tatort war der alte Bahnhof Laufamholz in Nürnberg. Dort sprayten 3 Jugendliche (13,14 und 15 Jahre) so ziemlich alles voll, was sie finden konnten(Schaltkästen, Betonmauern, Verkehrszeichen, Unterführungen und außerdem sogar ein Sportboot!).

Ganz nebenbei machten sie noch 7 Glasscheiben kaputt. Insgesamt entstand ein Schaden, der sich auf 10.000 € beläuft!

Ein Passant wurde ihnen um circa 22:30 Uhr zum Verhängnis. Er hatte die Sprayer beobachtet und rief die Polizei. Die Beamten beobachteten die Sprayer bei ihrer Tat und nahmen sie sofort fest. Später wurden sie wieder den Eltern übergeben.


WebReporter: abcrhoechtl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Schüler, Schaden, Graffiti, Spray
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?