16.02.02 22:38 Uhr
 47
 

3 Schüler beim Graffiti-Sprayen (10.000€ Schaden) verhaftet

Tatort war der alte Bahnhof Laufamholz in Nürnberg. Dort sprayten 3 Jugendliche (13,14 und 15 Jahre) so ziemlich alles voll, was sie finden konnten(Schaltkästen, Betonmauern, Verkehrszeichen, Unterführungen und außerdem sogar ein Sportboot!).

Ganz nebenbei machten sie noch 7 Glasscheiben kaputt. Insgesamt entstand ein Schaden, der sich auf 10.000 € beläuft!

Ein Passant wurde ihnen um circa 22:30 Uhr zum Verhängnis. Er hatte die Sprayer beobachtet und rief die Polizei. Die Beamten beobachteten die Sprayer bei ihrer Tat und nahmen sie sofort fest. Später wurden sie wieder den Eltern übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: