16.02.02 20:10 Uhr
 47
 

Nach Zechtour in Kneipe - Mit Fleischspieß erstochen

Aus Eifersucht erstach Wolf-Dieter A. (46) in Berlin einen vermutlichen Nebenbuhler um seine Frau. Wolf-Dieter saß abends alleine in einer Kneipe in Friedrichshain, als ein jüngerer Mann zu ihm stieß. Sie verstanden sich sofort gut.

Nach und nach tranken sie immer mehr. Einige Zeit später stieß die Freundin (38) von Wolf-Dieter hinzu. Dieser war schon so betrunken, dass er gar nicht mehr richtig stehen konnte. Die Freundin wollte ihn nach Hause bringen, schaffte es aber nicht.

Dann wollte der jüngere Mann ihr helfen. Er begleitete beide bis nach Hause, wo die Bluttat dann stattfand. Wolf-Dieter glaubte, dass er sich an seine Freundin heranmacht und erstach ihn mit vier Stichen von einem Fleischspieß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jens111
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fleisch, Kneipe
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?