16.02.02 15:04 Uhr
 1.728
 

Zugunglück: 2 Amerikaner verlangen Millionen von der Deutschen Bahn

Zwei Amerikaner verlangen jetzt von der Deutschen Bahn Millionen als Schmerzensgeld und Schadensersatz. Der Grund ist, sie wurden vor zwei Jahren bei einem Zugunglück bei Brühl schwer verletzt.

Im US-Staat Maryland wird schon das Verfahren vorbereitet. Erst am Mittwoch beginnt das Verfahren vom Unfall in Eschede vor dem Berliner Landgericht. Die Anwälte finden es angemessen, wenn jeder 1 Million Dollar erhält.

Der Unfall von Brühl ist zurückzuführen auf die schwerwiegenden Versäumnisse der Bahn, so die Anwälte. Im Fall von Eschede wird eine Sammelklage von Amerikanern auf die Bahn zukommen. Damals wurde eine Amerikanerin verletzt.


WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Million, Bahn, Amerika, Amerikaner, Zugunglück
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?