16.02.02 14:41 Uhr
 85
 

Schießbefehl bei G-8-Gipfel in Italien

Die Polizisten beim g-8-Gipfel in Genua im letzten Jahr hatten Schießbefehl. Der kam direkt vom italienischen Innenminister Claudio Scajola. Italienische Justizbehörden wollten bisher vom Schießbefehl nichts gewußt haben.

Auch die Polizei verschwieg den tödlichen Befehl. Die Opposition im italienischen Parlament zeigte sich empörend über die neusten Berichte. Sie fordert eine Aufklärung der Vorkommnisse in Genua.

Bei dem Großeinsatz zum G-8-Gipfel in Italien war im Juli ein Demonstrant von der Polizei erschossen worden.


WebReporter: Jack-Report
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Gipfel
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomenergiebehörde widerspricht Donald Trump: "Iran hält sich an Atom-Deal"
Neukölln: Völlig betrunkener Stadtrat in Auto eingeschlafen - Motor lief noch
Jamaika-Aus: SPD-Politiker regen nun Kenia-Koalition an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Jamie Vardy stimmte für Ekelprüfung für seine Frau in Dschungelcamp
Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?