16.02.02 14:41 Uhr
 85
 

Schießbefehl bei G-8-Gipfel in Italien

Die Polizisten beim g-8-Gipfel in Genua im letzten Jahr hatten Schießbefehl. Der kam direkt vom italienischen Innenminister Claudio Scajola. Italienische Justizbehörden wollten bisher vom Schießbefehl nichts gewußt haben.

Auch die Polizei verschwieg den tödlichen Befehl. Die Opposition im italienischen Parlament zeigte sich empörend über die neusten Berichte. Sie fordert eine Aufklärung der Vorkommnisse in Genua.

Bei dem Großeinsatz zum G-8-Gipfel in Italien war im Juli ein Demonstrant von der Polizei erschossen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jack-Report
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Gipfel
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Referendum in der Türkei: Offenbar gaben selbst Tote ihre Stimme ab
Schaden durch Job-Affäre in Front National für EU in Millionenhöhe
Frankreich/Wahlen: Gebildete Menschen wählten eher Emmanuel Macron



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?