16.02.02 12:52 Uhr
 167
 

Computerspiele: Letztes Jahr 1,9 Milliarden $ Schaden durch Raubkopien

Die 'Interactive Digital Software Association' (IDSA), ein Zusammenschluss von Herstellern von Computerspielen, will härter gegen Raupkopien vorgehen.

Der Grund: Die Hersteller hatten 2001 eine Gewinneinbuße von 1,9 Milliarden Dollar durch Raubkopien. Der Gewinn lag bei 6,35 Milliarden Dollar. Die Zahlen stammen aus einem Bericht der International Intellectual Property Alliance (IIPA).

Dieser wurde Freitag dem US-Handelsministerium übergeben. IDSA und IIPA fordern mehr Härte gegen ca. 50 Staaten, die Raubkopien nicht genug bekämpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Computer, Milliarde, Schaden, Computerspiel, Raubkopie
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?