16.02.02 12:52 Uhr
 167
 

Computerspiele: Letztes Jahr 1,9 Milliarden $ Schaden durch Raubkopien

Die 'Interactive Digital Software Association' (IDSA), ein Zusammenschluss von Herstellern von Computerspielen, will härter gegen Raupkopien vorgehen.

Der Grund: Die Hersteller hatten 2001 eine Gewinneinbuße von 1,9 Milliarden Dollar durch Raubkopien. Der Gewinn lag bei 6,35 Milliarden Dollar. Die Zahlen stammen aus einem Bericht der International Intellectual Property Alliance (IIPA).

Dieser wurde Freitag dem US-Handelsministerium übergeben. IDSA und IIPA fordern mehr Härte gegen ca. 50 Staaten, die Raubkopien nicht genug bekämpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Computer, Milliarde, Schaden, Computerspiel, Raubkopie
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?