16.02.02 11:35 Uhr
 1.862
 

Längere Sperrzeiten für Jugendliche? Bundesministerium gibt Zustimmung

Wie die deutsche Bundesfamilienministerin, Christine Bergmann, einräumte, ist ein Gesetz, welches den Jugendlichen ab 14 Jahren ermöglichen soll bis 23 Uhr alleine eine Disco zu besuchen, bereits auf Bundesebene genehmigt worden.

Die rot-grüne Bundesregierung sei sich jedoch schon einig, dass trotz der noch fehlenden Absprache auf Länderebene die Ausgangszeiten zu Gunsten der Disco- und Gaststättenbesucher erweitert werden sollen.

Demnach soll auch die Ausgangszeit für Gaststätten und Kinos um jeweils eine Stunde verlängert werden.
Des Weiteren werde diese Neuregelung auch für Schwulen-Discos zutreffen, in die bisher der Eintritt erst ab 16 Jahren erlaubt war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Zustimmung, Bundesminister, Bundesministerium
Quelle: www.braveboy.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Menschen mit Migrationshintergrund haben genauso oft Abitur wie Einheimische



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?